Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Aktion gegen soziale Kälte

DIE LINKE. Koblenz sammelt wieder Kleider-, Geld-, und Sachspenden: Wie im letzten und vorletzten Jahr sind DIE LINKE und die Linksjugend [+solid] in der Vorweihnachtszeit vor dem Hauptbahnhof in Koblenz zu finden. Jeden Samstag werden hier ab dem 30.11.2019 (11:00 - 17:00 Uhr) Kleider- und Sachspenden gesammelt und an Menschen wieder herausgegeben, die diese benötigen - aus welchem Grund auch immer...
Ihr habt Dinge, von denen ihr glaubt, dass sie gebraucht werden? Dann kommt doch gerne vorbei! Alle Sachen, die nicht direkt am Bahnhof neue Besitzer*innen finden (und natürlich alle Spenden in Geldform), werden an das MAMPF in Koblenz weitergegeben. Die Betreiber freuen sich laut eigener Aussage am meisten über Schlafsäcke, Decken, Felle, Taschenlampen, Thermoskannen, Rucksäcke und Dosennahrung, die bitte mit der Hand zu öffnen sein sollte.
Am Stand selbst freuen sich aber erfahrungsgemäß unsere Besucher*innen ebenso sehr über warme Kleidung, dicke Socken, Handschuhe, Mützen & Co. 
Außerdem gibt es bei uns am Stand natürlich wieder warme Getränke, Suppe, Plätzchen und nette Gespräche für alle, die vorbeikommen möchten.
Wir freuen uns auf euren Besuch!

Fraktionsweihnachtsfeier 2019

S. Hofschlaeger / pixelio.de

Das Jahr 2019 neigt sich dem Ende. Somit sind unsere Jungs von der LINKE-Fraktion zusammen mit Kevin seit einem guten halben Jahr in der Stadtratsarbeit aktiv und haben in dieser Zeit viele Anträge und Anfragen gestellt: Unter anderem wurde derKlimanotstand ausgerufen und der Rahmen für eine*n Queerbeauftragte*n geschaffen. Dafür möchten wir uns als SV ganz herzlich bedanken!
Das erfolgreiche letzte Jahr möchten Oli, Tobi und Kevin netterweise mit uns zusammen auf einer Weihnachtsfeier begießen, wozu sie alle Genoss*innen und Freund*innen herzlich einladen!
Du willst diese politischen Erfolge feiern und dich davon überzeugen, dass Realpolitik und Satire sehr gut zusammenpassen und uns sogar voranbringen? Dann komm auf die sehr gute Weihnachtsfeier!
Los gehts am 06.12.2019 um 19:00 Uhr im Fox.
Oli, Tobi und Kevin und der SV DIE LINKE. Koblenz freuen sich über zahlreiches Erscheinen!
... weitere Infos findest du auf FB ...

Eklat im Koblenzer Stadtrat

Fünf Fraktionen verlassen den Saal - Sitzung abgebrochen

Berthold Bronisz
Gegen Rechts

Nach den neuesten Enthüllungen in der Causa Joachim Paul (Doktorarbeit zu einem NS-Thema: https://bit.ly/32kZAZe; Autorenschaft eines NPD-Artikels: https://bit.ly/33xdQQc) kam es in der Stadtratssitzung am 07.11.2019 zu einem Novum in der Geschichte des Koblenzer Stadtrates: Vorab prüfte die Stadtverwaltung auf Bitte des CDU-Ratsmitglieds Andreas Biebricher ein Verbot des Antifasymbols im Rathaus. Kurz vor der Sitzung lag die Antwort des Rechtsamtes vor: „Da eine Sympathiebekundung mit der 'Antifa' nicht gegen Straftatbestände verstößt, die nicht fest organisierte Antifa als solche auch nicht als kriminelle oder gar terroristische Vereinigung eingestuft werden kann, die Meinungsfreiheit nach Art. 5 GG zudem ein hohes Gut ist, besteht weder Möglichkeit noch Anlass, gegen das Tragen solcher Symbole im Stadtrat vorzugehen.“
Im Zuge dieser Stellungnahme und der Enthüllungen um Joachim Paul haben sich die Ratsmitglieder der Linken und der Grünen entschieden, Flagge zu zeigen und haben den historischen Rathaussaal, wie sich selbst, mit Antifasymbolen geschmückt.
Daraufhin verließen neben der AfD die Fraktionen der CDU Koblenz, Freie Wähler Koblenz, FDP Koblenz und der Wählergruppe Schupp den Rathaussaal. Ohne die fehlenden Ratsmitglieder musste die Sitzung wegen Beschlussunfähigkeit abgesagt werden.
„Mit dieser Aktion wollen wir zeigen, dass Antifaschismus eine demokratische Pflicht ist," sagt der stellvertretende Vorsitzende der Linksfraktion Tobias Christmann, DIE LINKE.
Sein Fraktionkollege Kevin Wilhelm - Die PARTEI, Mandatsträger für Die PARTEI ergänzt: „Erheiternd und beschämend zugleich, was die konservativen Fraktionen hier an Demokratieverständnis zur Schau stellen. Wer Antifaschismus mit Linksextremismus gleichsetzt, glaubt wahrscheinlich auch, dass Rassismus eine Meinung sei."
Es ist schockierend, dass sich die o. g. Fraktionen mit der rechtsextremen AfD in dieser Weise solidarisieren. Wir werden auch weiterhin den Finger in die Wunde legen, für Antifaschismus kämpfen und die AfD bei ihrem rechtsextremen und demokratiefeindlichen Namen nennen.
"Antifaschismus sollte der bindende Wert aller sein und nicht Auslöser einer offensichtlichen Spaltung durch den Rat. Wir bleiben standhaft und streben eine gemeinsame Erklärung aller Demokraten an," so Fraktionsvorsitzender Oliver Antpöhler, DIE LINKE.

Ursulas Leserbrief an die RZ zum Thema
SWR zum Thema ...

DIE LINKE. Koblenz unterstützt "Aufstehen gegen Rassismus"

Am 17.11.2019 soll um 17:00 Uhr im FOX der Verein „Schängel gegen Rechts e.V.“ gegründet werden, der aus dem Bündnis "Aufstehen gegen Rassismus - Koblenz" heraus entstehen soll.

Alle Vereinsmitglieder haben zum Ziel "Rassismus, Antisemitismus, Sexismus, Homophobie und Faschismus [...] entgegenzutreten [...] und statt dessen ein buntes, weltoffenes und tolerantes Koblenz zu fordern" (https://www.facebook.com/events/1221379991397823/).
Geplant sind daher wie bisher Demonstrationen, Mahnwachen, Seminare usw., natürlich auch in Zusammenarbeit mit den üblichen "Partnern" wie z.B. uns.

Die Sprecher*innen für AGR Koblenz sind Sebastian Beuth (GRÜNE Koblenz) und Rike Post (LINKE Koblenz); weitere Informationen findet ihr auf Facebook.
 

DIE LINKE. Koblenz kritisiert die Aberkennung der Gemeinnützigkeit bei attac und campact

DIE LINKE. Koblenz empfiehlt aus aktuellem Anlass einen Blick in die Folge von "Die Anstalt" vom 16. Juli 2019.
Wenn man nicht weiß ob man lachen, weinen oder  schreien soll bei der ChampionsLeague der Gemeinnützigkeit: Ab Minute 24 wird in acht Minuten gezeigt, wie attac die Gemeinnützigkeit aberkannt wurde. Das gleiche Spiel wurde nun auch mit campact abgezogen.Wem geht es als Nächstes an die Substanz der Finanzierung und somit an die Existenz?
Je härter die Repression ist, umso größer muss unsere Solidarität sein! Egal welche Form der Unterstützung du gibst, sei dir bewusst, dass dir viele Mitmenschen dankbar sind. Bringt euch daher weiter ein, egal ob in Parteien, Vereinen, Räten, Gewerkschaften, NGOs, Beiräten, Diskussionen oder auch Protesten!
Weltweit merken die Menschen, dass das System des Kapitalismus' nicht funktioniert und auch nicht funktionieren soll - zumindest nicht für alle Menschen, wie man an der Vermögensverteilung überall auf der Welt sieht.
Unser Motto : Systemchange - beim Wirtschaftssystem, dem Asylrecht,  der Klimapolitik, dem Umgang mit Rechtsterrorismus, der Politikverdrossenheit, der Repressionen durch staatliche Institutionen, der Arbeit und im Familienleben!
Das Leben ist ein Geschenk und keine Pflicht zum Arbeiten und Gehorchen bis zum Lebensende.
Quellen:
ZDF Mediathek
https://www.zdf.de/comedy/die-anstalt/die-anstalt-vom-16-juli-2019-100.html

Der Faktencheck zur Sendung vom 16. Juli 2019
Ab Seite 23,  Teil 7 Attac und die Gemeinnützigkeit
https://www.zdf.de/assets/faktencheck-16-juli-2019-100~original?cb=1571693200967

Neuer SprecherInnenrat für Koblenz

Ursula, Marie, Frederik, Annette, Daniel, Christian (v.l.n.r)

Wir von DIE LINKE.Koblenz nehmen die Trennung von Amt und Mandat sehr ernst. Daher haben wir uns nach der Stadtratswahl für eine Neuwahl des SprecherInnenrates entschieden, die am Sonntag, 30.06.2019, auf einer Mitgliederversammlung  stattfand.
Alle neuen Mitglieder freuen sich auf die Zusammenarbeit und werden sich weiterhin für eine solidarische, soziale und umweltfreundliche Politik einsetzen.


Regelmäßige Termine

Sprecherratssitzungen

Unsere nette Vorstandsvariante bespricht hier v.a. die Organisation und Durchführung von parteiinternen Aktionen, Vorträgen usw., aber auch inhaltliche Positionen - öffentlich!
Wann? jeden ersten Montag im Monat, 19:30 Uhr
Wo? Restaurant OM
in der Bechelstraße 23, 56073 Koblenz

Stammtisch

Ihr möchtet erst einmal in lockerem Rahmen über die Politik der LINKEN quatschen?
Dann auf zum Stammtisch von DIE LINKE.Koblenz - zusammen mit 'solid'
Wann? jeden 3. Mittwoch im Monat, ab 19.00 Uhr
Wo? Weinhaus Hubertus, Florinsmarkt 6

Alle Interessierten sind herzlich willkommen!

Treffen mit unserer Stadtratsfraktion

Oli und Tobi laden alle Interessierten zu sich ins Rathaus ein.
Sie informieren über ihre Arbeit im Stadtrat, beantworten Fragen, nehmen Anregungen entgegen und stärken so die Zusammenarbeit zwischen Stadtrat und unseren Mitgliedern und/oder anderen politisch aktiven Menschen.
Wann? jeden ersten Mittwoch im Monat, ab 19:00 Uhr (ab 09/2019)
Wo? Fraktionsbüro DIE LINKE im Rathaus Koblenz
 

linksaktivtreffen

Linke Aktionen planen und sich vernetzen; sich über Parteigrenzen hinaus (oder ganz ohne Parteiangehörigkeit) kennenlernen und über linksgerichtete Ideen sprechen!
Wann? Zurzeit eher unregelmäßig ...
Wo? Bitte Ankündigung abwarten!
 

Wir sind unter folgender Adresse erreichbar:

Christian Zillgen
Johannes Müller Straße 16
56068 Koblenz

Unsere Mailadresse:
sprecherrat@die-linke-koblenz.de

DIE LINKE.Koblenz auf facebook:

@DieLinkeKoblenz

DIE LINKE.Koblenz macht auf das Institut Solidarische Moderne aufmerksam

Programmwerkstatt für Alternativen zum Neoliberalismus